Seminar VA21-008 - Von der Bundeshauptstadt zur UN-Stadt

Termin: 18.10.2021 - 22.10.2021
In Bonn
Hotel-Website öffnen

Seminar-Status: Ausgebucht

Lernzielbeschreibung:
Rund 50 Jahre lang war Bonn Regierungssitz und 40 Jahre Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland. Am 20. Juni 1991 wurden die Weichen für Bonn neu gestellt: An diesem Tag beschloss der Deutsche Bundestag, seinen Sitz und den Kernbereich der Regierungsfunktionen nach Berlin zu verlagern. Bonn hat sich seitem zum Zentrum für internationale Zusammenarbeit gewandelt. Nach dem Umzug von Parlament und Teilen der Regierung im Jahr 1999 sind jedoch auch sechs Bundesministerien mit ihrem 1. Dienstsitz am Rhein geblieben, unter ihnen das Bundesverteidigungsministerium. Das einstige Parlaments- und Regierungsviertel, dessen wichtigste Gebäude sich unmittelbar entlang des Rheinufers erstrecken, gilt als das Symbol für die erste gelungene deutsche Demokratie. Heute sind in Bonn Standorte der Vereinten Nationen, die sich vor allem mit Nachhaltigkeitsfragen befassen. Zahlreiche international arbeitende Organisationen wurden angesiedelt, die gemeinsam mit rund 150 Nichtregierungsorganisationen, der Bundesregierung, Akteuren aus Wirtschaft, Wissenschaft und Medien ein starkes Netzwerk für globale Zukunftsthemen bilden. Den Teilnehmern soll mit diesem Seminar die wichtige Rolle Bonns bei Aufbau und Entwicklung der Bundesrepublik Deutschland anhand des „Weges der Demokratie“ in Erinnerung gerufen und der Weg Bonns hin zu einer UN-Stadt aufgezeigt werden.

Persönliche Daten

Partnerdaten

Weitere Angaben

Alle Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet